Für einen marktführenden Automobilzulieferer, wurde ein neues, 2-geschossiges Forschungszentrum mit Laboratorien, Werkstatt-, Büro- und Sozialbereichen errichtet. Die Planung wurde von einem namhaften Ingenieurbüro der energieeffizienten Gebäudeausrüstung erstellt.

Gleichzeitiges Kühlen und Heizen war gefordert. Was auf den ersten Blick als Energieverschwendung erscheinen könnte, bietet in Wirklichkeit durch den Einsatz des VRV 3-Leitersystems ein Maximum an Energieeffizienz.

Speditionsgebäude mit energieeffizienter Heiz-und Kühltechnik

Eine weltweit tätige Spedition hat auf ihrem Grundstück ein repräsentatives Verwaltungsgebäude errichtet.

Der dreigeschossige Bau mit Rechenzentrum, Schulungs- und Verwaltungsräumen hat über 900 qm Nutzfläche und soll energieefflizient klimatisiert werden.

In der Nähe von Frankfurt wurde eine Lagerhalle für empfindliche Schokoladenhohlkörper errichtet.

Für die Klimatisierung wurden wir mit der Planung und Ausführung beauftragt.

Die besondere Herausforderung lag in der ganzjährlichen konstanten Raumtemperatur von 16°C. Die Kühlleistung wurde mit 720 KW und die Heizleistung mit 450 KW berechnet.

In diesem Verwaltungsgebäude wurde das bewährte Daikin VRV Klimasystem durch unser Team geplant und installiert. Energieeffizient, umweltfreundlich und wirtschaftlich wurde hier ein komplettes Wohlfühlklima nach Maß erstellt.

Bürogebäude mit Lüftungs- und Wärmepumpentechnik

In dem neu errichtetem Bürogebäude eines namhaften Industrieunternehmens mit rund 1500m² Büro- und Besprechungsräumen ist durch uns eine moderne zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und Wärmepumpentechnik eingebaut worden.

Verwaltungsgebäude mit energieeffizienter Heiz-und Kühltechnik

Ein europaweit tätiges Produktionsunternehmen hat auf ihrem Grundstück ein repräsentatives zweigeschossiges Verwaltungsgebäude errichtet.

Das Rechenzentrum, die Schulungs- und Verwaltungsräumen mit über 1200 qm Nutzfläche sollen energieeffizient klimatisiert und belüftet werden

Für eine neu errichtete Fertigungshalle wurden wir mit der Planung und Ausführung für die Be- und Entlüftung sowie Beheizung und Kühlung der Büro und Sozialräumen beauftragt.

Dieses Versicherungsbüro sollte nach einer abgeschlossenen Komplettmodernisierung nachträglich klimatisiert werden. Neue offene Fensterpartien sorgten zwar für eine helle freundliche Atmosphäre, jedoch bei sonnigem Wetter auch für sehr warme Arbeitsplätze samt entsprechender Müdigkeit.

Bei diesem Betrieb wurde die komplette obere Etage als Bürotrakt neu aufgestockt. Der gesamte Komplex hat ein ansprechendes modernes Ambiente mit technikverliebtem Design. Die helle freundliche Atmosphäre entsteht durch eine rundherum offene Verglasung.

Wie meistens hat der hohe Glasanteil am Gebäude die Nebenwirkung starker Aufwärmung bei sonnigem Wetter.

In diesem Fall wurde eine aufwändige Lösung mit Kanalgeräten erforderlich, da mit begrenztem Platzangebot hohe Verlustleistungen der elektrischen Antriebe aufzufangen waren.

Hier wurde ein neues Schalthaus errichtet. Die Abwärme soll so behandelt werden, dass jederzeit eine optimale Arbeitstemperatur herrscht.

Hier bestand die Aufgabe darin, mit überschaubarem Aufwand eine einfache aber effektive Umluftlösung zu realisieren. Die preiswerteste Lösung bestand darin, nicht die Schalthäuser punktuell, sondern über Kanalanschlussgeräte den kompletten Raum zu kühlen.

In diesem Rechenzentrum sind die Rackreihen nach dem Prinzip Kalt- und Warmgang angeordnet. Für diesen Anwendungsfall konzipierte unser Planungsteam ein spezielles Klimasystem.

Über redundante Klimaschränke wird die Luft von oben angesaugt und über Ausblasgitter nach unten auf Fußbodenniveau abgeleitet. Rückkühler wurden frei auf dem darüberliegenden Flachdach aufgestellt.
Die Serverschränke saugen die kalte Luft unten an und blasen sie oben wieder warm aus.

In diesem neu erstellten Rechenzentrum wurden zwei invertergeregelte Klimaschränke für Doppelbodenkühlung errichtet. Warme Luft wird unterhalb der Decke abgesaugt und gekühlt wieder in den Doppelboden eingeblasen ...

Dieses Rechenzentrum mit 600 qm Nutzfläche wurde neue errichtet. Durch einen besonderen Kühlwasserzugang war es möglich, die Raumtemperatur auf annähernd 24°C zu halten.

Dieses Backup Rechenzentrum mit Doppelbodenklimatisierung wird versorgt mit:
1. Kühlung
2. Entfeuchtung
3. Befeuchtung
4. Konstanten Luftwerten

In diesem Messraum werden Materialien ISO zertifizierter akkreditierter Fachunternehmen vermessen. Entsprechend hoch sind die Auflagen. Auch hier gilt wie in allen Messräumen: die Werte müssen an jedem Punkt des Raumes exakt den gleichen Messraumklassen Vorgaben entsprechen.

Die Klimatisierung großer Messräume gehört sicherlich zu den technisch anspruchsvollsten und in der Konsequenz auch zu den verantwortungsvollsten Aufgaben für einen Betrieb wie unseren. So auch im Messraum der Firma NCB Lohmann, in dem Windkraftturbinen auf 1/1000 mm genau vermessen werden.

Diese Gemeinschaftspraxis für Radiologie, diagnostischen Radiologie und Nuklearmedizin wurde aufwändig umgebaut und vergrößert. Angeboten werden hier sämtliche gängigen Röntgentechniken, die heute in der Medizin eine wichtige Rolle spielen.

In einer Arztpraxis sollten vier Behandlungsräume, ein Laborraum, der Empfang und das Wartezimmer klimatisiert werden.

Zur Klimatisierung einer Arztpraxis mit 4 Behandlungsräumen konnten wir die Außengeräte auf dem praxiseigenen Balkon platzieren und hat damit bereits eine kurze Zuleitung gewonnen.

Die Klimatisierung dieser Apotheke erforderte neben dem großen Kundenraum unabhängig die Regulierung der Arbeitsräume und die Lagerkühlung der Medikamente.
Eine auf den Kunden abgestimmte VRV Anlage sorgt für eine ebenso komfortable, wie flexible und wirtschaftliche Klimatisierung der verschiedenen Zonen. Die Zuluft wird über zugfreie Druckauslässe sanft verteilt. Die Installation ist so dezent ausgeführt, dass die verbaute Klimatechnik kaum wahrnehmbar ist. Auch hier wurde die Montage durchgeführt, ohne dass die Apotheke deshalb nur eine Stunde hätte schließen müssen.

Diese Apotheke sollte nach einer abgeschlossenen Modernisierung komplett neu klimatisiert werden. Dazu gehörten vor allem die sensiblen Medikamenten- und Arbeitsräume sowie jetzt neu auch die Vollklimatisierung des Verkaufsraumes.

Der Einbau hochwertiger vernetzter Technik, die die unabhängige exakte Regelung der einzelnen Regionen in den Bereichen Temperatur und Luftfeuchtigkeit gewährleistete war ebenso selbstverständlich wie erprobt und unproblematisch.

Bei dieser Laborkonstellation sollten pharmazeutische Proben im Langzeitversuch unter den Bedingungen einer Tropensimulation getestet werden. Das Anforderungsprofil verlangte konstante Temperaturen von 35°C bei eine Luftfeuchtigkeit von 80%.

Dieses Sparkassengebäude über 4 Büroebenen mit insgesamt 160 Inneneinheiten wurde komplett mit Klima- und Lüftungstechnik ausgestattet. Die Gesamtlösung war ein Thema, bei dem besonders die Komplexität der Anforderungen zu betonen ist. Hier konnten wir unsere Erfahrung im Bereich der Planung und Ausführung durch unser eingespieltes Team gewinnbringend einsetzen.

Wir wurden mit der Planung beauftragt, 11 städtische Sparkassenfilialen zu klimatisieren.
Eine besondere Auflage war, dass mit der Installation das Tagesgeschäft weitestgehend nicht beeinträchtigt wurde. Dies realisierten wir, in dem uns einzelne Abteilung in enger Absprache mit der Filialleitung freigegeben wurden.

Zur Klimatisierung wurden effiziente Daikin VRV Wärmepumpensysteme mit Zwischendecken-Roundflowgeräten eingebaut. Die moderne Einzelraumregulierung ermöglicht bedarfsgerechte individuelle Einstellungen des Klimasystems. Hier wurden sämtliche Anpassungsarbeiten gewerkeübergreifend durch uns realisiert.
Ganz nach unserer Servicemaxime "Alles aus einer Hand".

Das alte Bankgebäude wurde im Rahmen einer umfassenden Modernisierung komplett entkernt. Der Eingangsbereich, die Beraterzonen, Büros und verschiedene Technikbereiche sollten je nach Bedarf individuell gekühlt werden. Deshalb kann jeder Zonenbereich über separate Regelungen für sich eingestellt werden.
Auch arbeiteten wir im abgestimmten Gewerkeverbund, lieferten so viel wie möglich aus einer Hand und installierten hocheffiziente moderne Daikin-Technik, die nicht nur perfekte Leistungen bringt, sondern auch besonders wirtschaftlich und umweltfreundlich arbeitet.

Die ursprüngliche Planung sah vor, die vorhandene alte wassergekühlte Kältemaschine auf ein alternatives FCKW-freies Kältmittel umzustellen. Gleichzeitig sollte der Kühlturm ausgetauscht werden.

Wir waren in den Umbau so involviert, dass immer etagenweise saniert wurde, die anderen Teile waren belegt. Ein Baumaßnahme mit denkbar geringen Ausfällen also. Wir sind auf solche Arbeitsweisen spezialisert und können mit Ihnen hochflexibel und punktgenau planen.
Die Gewerke wurden innerhalb kürzester Zeit präzise verzahnt ausgeführt.

Ursprünglich hatte der Bauherr geplant, die einzelnen Lüftungsanlagen für alle Konferenzräume zu erneuern. Die Kälteversorgung sollte ein neues Split-Kaltwassersystem übernehmen.
Stattdessen konnten wir ihn jedoch überzeugen, die hocheffizienten Daikin-Inverter-Verflüssigungseinheiten einzusetzen.

Zwischendeckengeräte werden speziell für den Einbau in abgehängten Decken gefertigt.
Der Gerätekorpus ist somit vollständig unsichtbar.

Über eine formschöne Deckenblende wird die gekühlte oder erwärmte Luft über ein hochwertiges Luftfiltersystem in den Raum geleitet.

In zentraler Innenstadtlage Iserlohns wurde ein neues Wohn- und Geschäftshaus errichtet. Wir wurden mit der Klimatisierung und Lüftung von der Planung bis zu Realisierung beauftragt.

In einem neu errichtetem Wohn und Geschäftsgebäude sind wir mit der Planung und Ausführung der klimatechnischen Anlage beauftragt worden. Das Ladenlokal für hochwertige Mode und Deko sollte bedarfsgerecht mit frischer und klimatisierter Luft energieeffizient versorgt werden

Dieses Einrichtungshaus mit eigener Werkstatt und einem kundenorientiertem Konzept schafft mehr als einen Lebensraum. Über hochwertige Design-Möbel und Accessoires hinaus berät Sie das kompetente -Team in allen Fragen rund um Ihre ganz persönlichen Wohnwünsche.

Dieses liebevoll eingerichtet Wohnhaus wurde mit zwei hochglänzend weißen Innengeräten ausgestattet.

Für dieses luxuriöse Einfamilienhaus wurden wir mit der Planung und Ausführung der klimatechnischen Anlage beauftragt. Die zwei Kinderzimmer sowie das Wohn- und Esszimmer sollten unauffällig klimatisiert werden.

In diesem Fall war die Anforderung, eine komplexe Klimatisierung vorzunehmen, die aus Designgründen unsichtbar bzw. integriert sein sollte. Auch Hören sollte man die Technik nicht.

Das Außengerät haben wir aus Platzgründen an einer Häuserwand anbringen müssen, konnten aber eine ideale Stelle hinter dem Haus neben einer Gartenhütte finden, an der die Technik zwar zugänglich, aus allen wichtigen Perspektiven jedoch unsichtbar bleibt.

Bei diesem exklusiven Neubau wurde ein modernes Klimakonzept durch uns geplant und realisiert, wie es heute vorbildlich ist.
Basisheizung mit 50% Energieersparnis über Wärmepumpentechnologie. Kälte, Lüftung und schnelle Wärme über ein hocheffektives Klimasystem mit zentralen Deckengeräten in jedem Raum.
Das Rohrsystem verschwand innerhalb der abgehängten Decke. Die Einzelraumregelung erfolgt über elektronische Steuereinheiten mit digitalem Anzeigefeld.
Ein weiteres Highlite ist die Möglichkeit das System von unterwegs über das Smartphone punktgenau zu steuern.
So verbindet sich Komfort mit Ästhetik. Dass gutes Klima heute auch gut aussehen muss, versteht sich.

In eine bereits voll renovierte und durchgestylte moderne Eigentums-Designwohnung sollte nachträglich eine hochwertige Komplettklimatisierung integriert wird. Neben bester Funktion mit detaillierter Einzelregulierung jedes einzelnen Wohnbereichs soll sich die Installation harmonisch unauffällig in die vorhandene Wohnraumgestaltung integrieren.

Dazu haben wir gemeinsam hochwertige Geräte einer schlicht-eleganten weißen Designserie ausgewählt und im weißen Raumumfeld dezent sichtbar integriert. Die Designintegration betrifft selbstverständlich nicht nur die Geräte, sondern auch die Zuführungen , die möglichst "unsichtbar" verlegt erden, sei es in der Nutzung versteckter Wege oder in der Wahl hintergrundkompatibler Verlegekanäle. In diesem Fall wurde ein Strahlerausschnitt in der abgehängten Decke zur Verlegung in einen unsichtbaren Bereich genutzt.

Die beiden Kinderzimmer einer jungen Familie liegen direkt im Dachgeschoß. Durch starke Sonneneinstrahlung heizen sich die Zimmer in den Sommermonaten bis zu 30 °C auf. Ein Abkühlen durch natürliche Lüftung ist auf Grund der Wärmeabgabe der Dachziegel auch in den Abendstunden nicht möglich.

In diesem Eigenheim sollte eine obere Etage mit Treppenaufgang, Flur, Büro und Schlafzimmer klimatisiert werden, da sich unter dem Dach im Sommer oftmals eine unangenehme Wärme aufstaut, die vor allem den erholsamen Schlaf beeinträchtigt.

In diesem Fall gab es eine klare Vorgabe: die Klimatisierung eines kleineren Schlafraumes zum möglichst günstigen Preis. Der Schlafraum liegt unter dem Dach.

Die gewählte Lösung stellt zwar den Einstieg in die Klimatisierung dar, aber sie funktioniert einwandfrei. Das Aggregat wurde in dem Garten aufgestellt, das Klimagerät an der Schlafzimmerwand in der Nähe des Bettes, die Leitungen wurden in einem Installationskanal verlegt. Die komplette Installation umfasste Geräte, Material, Montage und Infrarotfernbedienung. Kühlen, Wärmen, Entfeuchten und Wohlfühlen so preiswert, das wohl niemand mehr schwitzen oder frieren müsste.