Grandhotel Hannover

Ursprünglich hatte der Bauherr geplant, die einzelnen Lüftungsanlagen für alle Konferenzräume zu erneuern. Die Kälteversorgung sollte ein neues Split-Kaltwassersystem übernehmen.
Stattdessen konnten wir ihn jedoch überzeugen, die hocheffizienten Daikin-Inverter-Verflüssigungseinheiten einzusetzen.
Die Lüftungsanlagen der Konferenzräume wuden mit bis zu vierfach geteilten Verdampfern ausgestattet. Durch diese Bauart kann jeder Raum einzeln unabhängig von einander gekühlt werden. Der große Vorteil sind die kurzen Leitungswege und die Redundanz der Kälteerzeuger.
Bei Einsatz eines Kaltwassererzeugers hätte das gesamte Kaltwasserrohrnetz auf Betriebstemperatur gehalten werden müssen. Die Folge wären unnötig hohe Betriebskosten gewesen.